Über mich Firmengeschichte Verbände

Über mich

In der Nachkriegszeit in Hannover aufgewachsen, wurde mir mein beruflicher Weg bereits in die Wiege gelegt. Als Sohn eines Mitarbeiters der Deutschen Bundesbahn wurde von den Lehrern erwartet, dass ich deshalb auch die Schulausflüge organisieren könne, meine ersten Reiseaufträge. Meine Mutter schrieb dagegen eifrig Gedichte und Geschichten, u. a. für die Hannoversche Allgemeine Zeitung und war die >Finanzministerin< zu Hause. Deutsch und Erdkunde waren natürlich meine Spitzenfächer in der Schule. Urlaubsreisen hatten auch bei meinen Eltern einen hohen Stellenwert, und mein Vater war noch bis Mitte 80 ein eifriger Wanderer. Vieles habe ich also geerbt. So war der Weg zum Ende der Schulzeit schon vorgegeben: in die Touristik oder zu einem Verlag.

Vor dem Hauptbahnhof in Hannover

Trotz einer Empfehlung das Gymnasium zu besuchen, beendete ich meine Schulzeit mit der >Mittleren Reife<. 1966 begann ich meine Ausbildung im damaligen Reisebüro Strickrodt als Reisebürokaufmann (heute Tourismuskaufmann), bestand meine Prüfung mit „gut“, im fachlichen Bereich sogar mit „sehr gut“. Ein Jahr nach Ausbildungsende wechselte ich zum Reisebüro Bangemann, wo ich viele Jahre in unterschiedlichen Positionen arbeitete. 1978 erschien mein erstes nebenberuflich geschriebenes Buch im Rother Verlag. Abstecher führten mich dann nach Bremen und Hameln. Danach wohnte und arbeitete ich ein erstes Mal in Hamburg und lernte dort meine erste Frau kennen. Mit ihr ging es ins Sauerland, wo auch unsere Tochter geboren wurde und 1995 wieder zurück nach Hamburg. Dort arbeitete ich dann als Redakteur in der Niedecken-Medien-Gruppe. Ab 1997 verfolgte ich dann wieder verstärkt die bestehende nebenberufliche Selbstständigkeit als Buchautor und begann die Tätigkeit als Reiseleiter. Es folgte die Scheidung, und die Tätigkeit in der Niedecken-Medien-Gruppe endete.

2002 meldete ich dann noch ein Gewerbe an. Damit begann die Haupterwerbs-Selbstständigkeit. Nach einer nicht immer leichten Anfangsphase, in der ich viel ausprobierte, stand meine Solo-Selbstständigkeit schließlich auf soliden Füßen. 2008 lernte ich meine heutige zweite Frau kennen und zog 2011 zu ihr nach Rosengarten (zwischen Hamburg und Buchholz/Nordheide), wo wir im gemeinsamen Haus mit Garten wohnen, anfangs noch mit ihrem Sohn aus erster Ehe. Seit 2012 wieder verheiratet, üben wir dort auch unsere getrennten Selbstständigkeiten aus. Die große Bandbreite meiner Tätigkeiten zahlt sich heute aus, besonders im Corona-Krisenjahr 2020. Nie habe ich Langfristkredite für meine Solo-Selbstständigkeit in Anspruch nehmen müssen, agiere deshalb vollkommen bankenunabhängig und bin somit ein berechenbarer zuverlässiger Geschäftspartner.

Dorfplatz Klecken
Fremdsprachen: Englisch, kleinere Kenntnisse in Französisch (Schule) sowie Italienisch und Norwegisch (VHS).

Ehrenamtliche Tätigkeiten:

  • Organisator der Frühstückstreffen vom VGSD (Verband der Gründer und Selbstständigen) e. V. in Hamburg (bis 2020) sowie Ansprechpartner für die Selbstständigkeit bei ALG II-Bezug
  • Ansprechpartner für die Regionalgruppe Nord vom Verband der Studienreiseleiter
  • Die LINKE - Ratsherr der Gemeinde Rosengarten (2011 - 2021), Mitglied im Vorstand vom Ortsverband Süderelbe und vom Kreis Harburg Land (bis 2021)
  • Kaleidoskop Buchholz mit ehrenamtlicher Sozialsprechstunde, Beratung bei Schwierigkeiten mit Ämtern und Behörden, Hilfe bei Anträgen, Beistand bei Sozialgerichtsverfahren
  • Ehrenamtlicher Wanderführer der Wanderfreunde Nordheide e. V.

Kaleidoskop Buchholz

 

Aus der Firmengeschichte

Vor der heutigen Vollerwerbs-Solo-Selbstständigkeit veröffentlichte ich schon während der Jugendzeit erste Artikel in Zeitungen und Zeitschriften. 1978 erschien mein erstes Buch. 1997 begann ich Reiseleitungen zu übernehmen.

2002 begann die Voll-Selbstständigkeit mit Ausbau der Reiseleitungstätigkeit, der Gewinnung neuer Verlagspartner und Aufbau neuer Geschäftsfelder. Ab 2003 wurden auch Bürodienstleistungen und Pressearbeit angeboten. Zwischenzeitlich wurde auch ein Handel über Ebay und Amazon betrieben, der mit Einführung neuer Gebühren im Rahmen der Verpackungsverordnung 2009 wieder eingestellt wurde.

Bus Merz Reisen

Was im Bereich der Reiseleitungen 1997 mit einem Auftraggeber begann, wuchs im Laufe der Jahre erheblich. Seit 2006 gehört auch Service Reisen aus Gießen dazu, Europas größter Paketreiseveranstalter. Meine Auftraggeber sind aber auch  Incoming - Agenturen und einzelne Bustouristik - Unternehmen, nicht nur aus Deutschland sondern auch Skandinavien, der Schweiz, Österreich, Belgien und dem Vereinigten Königreich. Bot ich anfangs neben Deutschland viele Reiseleitungsziele an, u. a. Italien, Frankreich, die Schweiz, Österreich, Belgien, das Vereinigte Königreich, Irland und Skandinavien reduzierte ich die Anzahl der Länder im Laufe der Zeit wieder deutlich, um eine hohe Qualität zu gewährleisten. So nehme ich heute nur noch Aufträge für Skandinavien (außer Island) an, wo ich auch viele Stadtführungen selbst übernehme und Wanderreisen in Europa mit Zielen in Absprache.  

Im Zusammenhang mit Reiseleitungen Richtung Skandinavien wurden auch Stadtführungen in Norddeutschland von den Reiseleitungspartnern angefragt. So biete ich seit 2019 ganzjährig gezielt auch Gästeführungen in meiner norddeutschen Heimat an. Dazu gehören Stadtführungen in etlichen Städten Norddeutschlands, Tagesausflüge per Bus und geführte Wander- und Naturausflüge. Ich bin zudem zertifizierter DWV-Wanderführer und BANU-Natur- und Landschaftsführer.

Mit Wanderausrüstung Norwegen
Langjährig im Reisebüro und bei Reiseveranstaltern tätig, lag mir natürlich auch immer die Beratung und der Verkauf von Reisen am Herzen. Glaubt man Tripadviser, kenne ich 75% der Welt persönlich, womit ich ausdrücken möchte, dass ich wirklich ganz viele persönliche Tipps geben kann. Ohne Ladengeschäft geht das als mobiler Reiseberater und als Internet-Reisebüro, am besten natürlich auch mit passenden Vertriebspartnern. Das war anfangs travelNET (Thomas Cook), dann über längere Zeit Schmetterling Reisen und seit Ende 2020 die TSS - Kooperation. Dadurch bin ich in der Lage, heute fast jeden Reisewunsch zu erfüllen, und das gern per Telefon, per E-Mail-Anfrage oder in der näheren Umgebung auch bei Ihnen zu Hause.

Wasserfall bei Norheimsund
Schon immer war aber auch das Schreiben eine Leidenschaft von mir! Nach ersten Zeitungsberichten veröffentlichte ich ja meine ersten Bücher noch nebenberuflich. Mit der Voll-Selbstständigkeit im Jahr 2002 ging es aber erst richtig los. Nach und nach gewann ich immer mehr Verlage als Partner. So habe ich heute fast 30 Bücher in neun Verlagen veröffentlicht. Es könnten durchaus noch ein paar hinzukommen. Ideen gibt es schon, doch bei den sehr geringen Gewinnmargen muss man auch erst den passenden Verlag finden!

Eigene Texte finden Sie in Zeitungen, Zeitschriften, im Internet oder in Katalogen von Reiseveranstaltern. Die Aufträge kommen teils direkt, teils auch über Vermittler.

Paderborn
Wer so viel gereist ist wie ich, der hat natürlich auch eine Menge Fotos gemacht. Viele davon finden Sie in meinen Büchern oder gehören zu den Textbeiträgen. Einige wenige finden sich auch auf den Seiten der großen Anbieter wie Fotolia, Coulorbox und weiteren. Da die Fotos dort durch die Vielzahl der Anbieter  untergehen, habe ich 2020 einen Fotoshop bei dem Partner Pictrs eröffnet. Die dortigen Galerien und damit die Anzahl der Bilder werden ständig wachsen, und ich hoffe auf eine weitere ständige Einnahmequelle, zumal diese dort nicht nur als reines Foto angeboten werden. https://www.pictrs.com/michaels-fotoshop-de

Mit dem Umzug nach Rosengarten Anfang 2011 begann auch meine Tätigkeit im sozialrechtlichen Bereich und ist heute ein weiteres stabiles wirtschaftliches Standbein. In diesem Bereich bin ich zertifizierter Betreuer, Verfahrens- und Nachlasspfleger sowie Testamentsvollstrecker.

Nebenberuflich bin ich zeitweise als Dozent an Volkshochschulen tätig, im Rahmen der hauptberuflichen Tätigkeit kann man mich als Referent für Zertifikatskurse (DWV-Wanderführer und BANU-Natur- und Landschaftsführer) oder zu Themen für ältere Menschen buchen.

Ausblick:

Das Corona-Jahr 2020 hat seine Spuren hinterlassen. Dank meiner vielseitigen Tätigkeiten konnten trotzdem, wenngleich rückläufige, Überschüsse erzielt werden. Der Wunsch nach Ausflügen, Reisen, kulturellen und landschaftlichen Erlebnissen ist aber geblieben. So blicke ich zuversichtlich in die Zukunft und habe noch etliche Pläne für die Zukunft in der Schublade.

 

Mitgliedschaften

Verband der Gründer und Selbstständigen (VGSD) e. V.

Der 2012 in München gegründete Verband versteht sich als branchenübergreifende Interessenvertretung der Gründer, der Solo-Selbstständigen und Kleinunternehmen bis 10 Mitarbeiter, die vorher kein Sprachrohr hatten. Innerhalb weniger Jahre haben sich dem Verband viele kleine Selbstständige angeschlossen. Auch steht er auf der Lobbyisten-Liste des Bundestags und kann so zu wichtigen Themen Stellung nehmen. Er hat sich schon mehrfach erfolgreich einsetzen können, beispielsweise bei der Höhe der Krankenkassen-Beiträge und der Scheinselbstständigkeit. Kontakte pflegt der Verband über regionale Treffen in verschiedenen Städten Deutschlands und über äußerst beliebte Telefonkonferenzen zu aktuellen Themen. Natürlich ist er auch in den sozialen Netzwerken vertreten. Selbst bin ich der Ansprechpartner für das Spezialthema Selbstständigkeit bei ALG II-Bezug und habe bis 2020 die Frühstückstreffen in Hamburg organisiert. www.vgsd.de

VGSD Frühstück 09. 03. 2016

Deutscher Verband der Pressejournalisten (DVPJ) e. V.

Als anerkannter Berufs- und Branchenverband vertritt der 2005 gegründete Verband Medienschaffende aus den unterschiedlichsten Bereichen, z. B. Journalisten, Fotografen, Redakteure, Blogger, PR-verantwortliche usw. Er versteht sich nicht nur als Interessensvertretung sondern betreibt auch Nachrichten- und Presseportale und unterstützt die Fortbildung. www.dvpj.org

Verband der Studienreiseleiter e. V.

Der Verband vertritt die Interessen von Studienreiseleitern im In- und Ausland und setzt sich für eine umfangreiche Ausbildung und Qualifizierung ein. Mitglieder verfügen meist über eine langjährige Berufserfahrung, umfassende Zielgebietskenntnisse und übernehmen oft auch Stadtführungen. Viele von ihnen haben einen akademischen Hintergrund, andere haben sich gezielt qualifiziert. Reiseveranstalter können auf der Homepage nach qualifizierten Studienreiseleitern suchen. Der interne Austausch erfolgt über verschiedene Regionalgruppen. Selbst bin ich einer der Ansprechpartner für die Regionalgruppe Nord. www.reiseleiterverband.de

Verband selbstständiger Reiseberater Deutschlands (VSRD) e. V.

Der Verband vertritt die selbstständigen Reiseberater, die ohne ein Reisebüro interessierte Kunden professionell beraten. Die Mitgliedschaft setzt eine touristische Ausbildung oder eine vergleichbare langjährige Berufserfahrung voraus und die Nutzung von Internet und verschiedenen Buchungssystemen. www.verband-selbststaendiger-reiseberater.de

Arbeitsgemeinschaft Gästeführungen im Landkreis Rotenburg (Wümme)/Touristikverband Landkreis Rotenburg (Wümme) e. V./Bundesverband der Gästeführer in Deutschland (BVGD) e. V.

Die Arbeitsgemeinschaft versteht sich als Vertretung der im Landkreis Rotenburg/Wümme tätigen Gästeführer/innen. Regionale Ansprechpartner/innen stehen für Anfragen zur Verfügung, außerdem können sich die Gästeführer/innen auf der Homepage vom Touristikverband präsentieren. Gemeinsam werden auch Tourenvorschläge erarbeitet, Termine für öffentliche Führungen festgelegt und Fortbildungen angeboten. Die AG selbst ist Mitglied im Touristikverband Landkreis Rotenburg (Wümme) e. V., der eine rege Zusammenarbeit mit den Gästeführer/innen pflegt. Die Mitgliedschaft der AG führt zudem auch zu einer Mitgliedschaft im Bundesverband der Gästeführer/innen in Deutschland. Der 1994 gegründete Berufsverband vertritt über regionale Vereinigungen die Interessen von etwa 7.500 Gästeführer/innen in ganz Deutschland. www.bvgd.de

Ratenburg Rotenburg Wümme
Bundesverband freier Berufsbetreuer (BVfB) e. V.

Der Verband vertritt die freien rechtlichen Betreuer für behinderte oder psychisch kranke oder anderweitig beeinträchtigte Menschen und ermöglicht einen Erfahrungsaustausch über regionale Treffen und im Rahmen von Fortbildungen. https://www.bvfbev.de

TSS-Touristik Service GmbH/TSS Kooperation

Im Bereich der Reisevermittlung bin ich Mitglied der TSS Kooperation und habe damit die Möglichkeit fast alle Reisewünsche zu erfüllen. Diese verhandelt mit Reiseveranstaltern, Technikanbietern und anderen Partner-Unternehmen Sonderkonditionen für die Kooperations-Mitglieder (Reisebüros und mobile Reiseberater/innen) aus, unterstützt diese in allen Betriebsangelegenheiten mittels  regionaler Betreuung sowie durch Marketingangebote und sorgt für Erfahrungsaustausch sowie Fortbildungen. www.meine-kooperation.de